CBD – Tipps für Anfänger

Terpene CBD-cbd-natural.de Assorted,Cannabis,Oil,Containers,With,Cbd,,Live,Resin,,Distillate,And
Was sind Terpene? Alles über ihre Wirkung & Verbindung
27. August 2022
CBD Wissenschaft entdeckung Professional,Distinguished,Science,Specialist,At,Work.concept,Of,Herbal,Alternative,Medicine,
Wer hat CBD entdeckt?
18. September 2022
CBD-Tipps-fuer-Anfaenger.,Nerd,Presenting,Handdrawn,Chemical,Formula,Of,Cbd,Molecule

CBD-Tipps-fuer-Anfaenger.,Nerd,Presenting,Handdrawn,Chemical,Formula,Of,Cbd,Molecule

 

Mega Auswahl


100+

weitere Produkte



Als Anfänger in Sachen CBD solltest du nur das Beste ausprobieren. Die Risiken der Nebenwirkungen von CBD sind gering. Gute Produkte enthalten nicht nur hochwertiges CBD, sondern auch natürliche Trägeröle und weitere wichtige Rohstoffe. Diese sind nämlich notwendig, weil ätherische Öle sehr intensiv wirken und bei direkter Anwendung auf der Haut oder im Mund zu Reizungen führen können.  Zu den am häufigsten verwendeten CBD-Produkten gehören Öle, Kristalle und Blüten. Bei CBD-Natural.de ist alles ausschließlich aus nachhaltigem und umweltfreundlichem Anbau.

Laut bisherigen Forschungsstudien hat CBD keine bekannten größeren Nebenwirkungen – egal, ob du lieber ein Öl verwendest, über CBD Verdampfer inhalierst oder es für die äußerliche Anwendung nutzt.

Wie wirkt CBD?

Die Cannabinoide sind natürliche Bestandteile der Cannabispflanze. Das CBD (Abkürzung für Cannabidiol) zählt dazu und kann einzeln oder in Kombination mit anderen wichtigen Pflanzenbestandteilen extrahiert werden. Entgegen dem meist als THC bekannten Stoff ist CBD nicht psychoaktiv und führt daher nicht zu einem psychoaktivem „High“-Gefühl. Durch seine Vielseitigkeit und einfache Anwendung hat CBD nicht nur unter Medizinern, sondern auch unter Ernährungsexperten und naturbewussten Personen an Beliebtheit gewonnen. Wenn Du die Vorteile von CBD entdeckt hast, fragst Du Dich bestimmt, was dahinter steckt. Ausschlaggebend dafür ist das körpereigene Endocannabinoid-System (ECS). Genau wie die Hanfpflanze produziert dein Körper auf natürliche Weise Cannabinoide, die eine Vielzahl von Körperfunktionen regulieren. Kanabinoide wie CBD können über deine natürlichen Cannabinoid-Rezeptoren (CB1, CB2, CB3) mit dem ECS interagieren. Nach diesem wichtigen Forschungserfolg befassen sich immer mehr Wissenschaftler und Mediziner mit CBD-Studien. Das Interesse der wissenschaftlichen und medizinischen Gemeinschaft hat dazu geführt, dass es immer wieder neue wissenschaftliche Studien über die Vorteile von CBD gibt.

Wie wird CBD am besten eingenommen?

Bei der großen Auswahl an CBD-Produkten kann es schwierig werden, sich für einen Lieblingsartikel zu entscheiden. Man kann CBD innerlich als Öl unter der Zunge einnehmen, es mit einem Verdampfer inhalieren, aus den Blüten einen Tee machen oder es sogar als Hautpflegemittel verwenden. Viele nutzen die Blüten als Raucherzeugnis. Aus rechtlichen Gründen empfehlen wir diese Anwendungsweise nicht.

Für Anfänger/innen und Nichtraucher/innen mag der Einstieg in ein CBD-Öl einfach sein, für andere ist es vielleicht bequemer, durch das Inhalieren die Wirkung zu beschleunigen. Nachfolgend stellen wir dir die 3 beliebtesten Arten vor, CBD zu verwenden.

Als CBD Öl – Verwende als Anfänger eine niedrige Dosierung.

Die bekannteste und am einfachsten zu verwendende Art von Cannabidiolprodukten: CBD-Öl oder CBD-Mundsprays. Ein Fläschchen mit Tropf- oder Pumpspender liefert eine präzise, individuell einstellbare Menge Öl. CBD-Öle gibt es in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen und Konzentrationen.

Der CBD-Verdampfer – einatmen & entspannen

Die schnellste Wirkung hat zweifellos das Inhalieren von CBD über einen Vaporizer. Bei den meisten Menschen tritt die Wirkung bereits innerhalb von 1-3 Minuten ein. Bei der Inhalation von CBD gelangen die Wirkstoffe direkt über die Lunge in den Blutkreislauf. Dabei wird eine spezielle Mischung aus CBD, Terpenen und Flavonoiden in CBD-Öl-Patronen gefüllt, die mit einem speziellen CBD-Vape Pen verdampft werden können. Für ehemalige Raucherinnen und Raucher oder E-Zigaretten-Nutzerinnen und -Nutzer ist dies eine gute Möglichkeit, sich von der gesundheitsschädlichen Sucht des Tabakkonsums zu befreien. Die Verdampfung ist wesentlich sicherer als das Rauchen von Zigaretten. Menschen, die tagtäglich mit Stress zu kämpfen haben, können durch das Verdampfen von CBD schnell Entspannung finden.

Der Einsatz von CBD auf der Haut: Wellnessprodukte & Kosmetik

Der entzündungshemmende und antioxidative Effekt von CBD wird oft in Pflegeprodukten für die Haut genutzt. Bei Sportlern und aktiven Menschen werden CBD-Kosmetika auch gerne zur Entspannung nach dem Training und Sport eingesetzt. Die äußerliche Anwendung von CBD-Produkten unterscheidet sich nicht von herkömmlichen Lotionen oder Cremes. Du trägst einfach eine dünne Schicht auf deine Haut auf und massierst sie dann sanft ein. Die Vorteile von CBD-Körper- und Massageölen sind ebenfalls gut für deine Haut. Es gibt sie in Form von Badebomben oder Badesalzen und in Kombination mit ätherischen Ölen (z.B. Lavendel oder Ylang-Ylang). Außerdem können Topicals für Entspannung nach einem stressigen Tag sorgen. Alle CBD-Wellnessprodukte und CBD- & Hanfkosmetik von HERBLIZ sind für alle Hauttypen geeignet.

In welcher Menge solltest du CBD auftragen?

Für CBD Öl:

Wenn du ein CBD-Anfänger bist, solltest du mit einer kleinen Menge beginnen, um die individuelle Reaktion deines Körpers zu erkunden. Für den Anfang empfehlen wir 1-3 Tropfen 5%iges oder 10%iges CBD-Öl am Morgen und die gleiche Menge am Abend. Willst du die Menge später erhöhen, kannst du entweder die Anzahl der Tropfen erhöhen oder die CBD-Öl-Konzentration auf 15% oder 20% steigern. Allerdings sind hohe Mengen nicht immer notwendig, um schnelle Ergebnisse zu erzielen. Zwar kann die entspannende Wirkung relativ schnell eintreten, aber bei manchen Leuten kann es bis zu 2 Wochen dauern, bis sie eine Wirkung wahrnehmen. Für einige CBD-Anfänger kann eine regelmäßige Einnahme sinnvoll sein.

Beim CBD-Vapen: 4-5 Züge pro Tag können für den Anfang ausreichen. Alles andere musst du, wie immer, selbst herausfinden.

Bei CBD-Präparaten:

Das hängt immer von der Art des Präparats ab. Bei unseren Produkten findest du die Gebrauchsempfehlung direkt auf der Verpackung, dem Produkt oder der entsprechenden Webseite des Herstellers.

Frage dich zu Beginn deiner CBD-Reise, welche Wirkungen du zu erzielen hoffst. Abgesehen davon gibt es keine allgemeinen Beschränkungen für die empfohlene CBD-Menge – es geht nur um Ausprobieren. Grundsätzlich empfehlen wir jedoch, nicht mehr als 70 mg CBD pro Tag zu konsumieren.

Ist die Einnahme legal?

CBD wird in Deutschland und den meisten anderen europäischen Ländern unter den folgenden Bedingungen legal verkauft:  Jedes CBD-Produkt muss weniger als 0,2 % THC enthalten. Überprüfe immer die Zertifikate von Drittlaboren und deren Qualitätsgarantie sowie die Herkunft der Hanfpflanzen. Transparenz ist der Schlüssel zu CBD.

Wir hoffen natürlich, dass wir dir eine verständliche Einführung in die Welt von CBD geben konnten. Wenn du auf deiner persönlichen Entdeckungsreise mit CBD noch Fragen hast, zögere bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar

gdpr-image
Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie müssen diesen nicht zustimmen, wenn Sie dies wünschen. Datenschutzerklärung.
mehr erfahren